Nachhaltigkeit / Qualität und Umwelt

«Durchdacht und kompatibel. Für Mensch und Natur.»

In der Regel gibt es zwischen Kommerz und Umweltschutz zahlreiche Zielkonflikte. Infolgedessen ist der schrittweise Übergang zu einer «Green Economy», die im Einklang mit Natur und Umwelt steht, nicht nur wünschenswert, sondern ein Muss. Und jeder einzelne Schritt in die richtige Richtung zählt.

Verpackungen aus Voll- und Wellkarton sind ökologisch sinnvoll. Unsere Verpackungen bestehen bis zu drei Vierteln aus Altpapier. Beim restlichen Rohmaterial handelt es sich um Faserstoffe, die aus naturnaher nachhaltiger Forstwirtschaft gewonnen werden. Selbst der Leim aus Mais- und Weizenstärke ist biologisch abbaubar. Wird der Karton nicht mehr verwendet, lässt er sich zu 100% wiederverwerten. Im Druckbereich drucken wir grundsätzlich mit umweltfreundlichen mineralölfreien Druckfarben.

Nachhaltigkeit bedeutet für die Bourquin SA ein verantwortungsvolles, unternehmerisches Handeln, mit dem Ziel, nachhaltige Interessen der Gesellschaft und der Umwelt gewinnbringend zu vereinen. Dabei leistet Bourquin einen über die gesetzlichen Anforderungen hinausgehenden Beitrag – von der eigentlichen Geschäftstätigkeit, über ökologisch relevante Themen bis hin zur Verantwortung gegenüber unseren Kunden und der Gesellschaft.

«Rundum engagiert für eine Umwelt mit weniger Abfall.»

Wir sagen nicht, wir seien punkto Umweltschutz «Musterknaben». Was wir sagen ist, wir arbeiten mit Disziplin kontinuierlich daran, uns stetig zu verbessern.

2020 ist unser Unternehmen einen grossen Schritt in Richtung Nachhaltigkeit gegangen und hat sich dem Klimaschutz verpflichtet. Wir erfassten unsere CO2-Emissionen – vorab am Standort in Oensingen – und erstellten einen CO2-Fussabdruck. Die Reduktion unserer grössten Emissionen ist ein konkretes Vorhaben in den nächsten Jahren.